Kinder löten auf dem Westendfest

Das Stadtumbaubüro Bochumer Westend hat in diesem Jahr zum 4. mal zum Stadtteilfest eingeladen.  Auch das Labor hat sich daran mit einem Aktionsstand beteiligt. Wir haben Kindern die Möglichkeit geboten, ein Tiergesicht mit blinkenden Augen und Nase zu basteln. Dabei wurden sie sanft in einer Viertelstunde an das Thema Elektronik herangeführt.

Zuerst wählen die Kinder ein Tiergesicht  aus: Es gibt Katze, Löwe, Affe, Nagetier und Panda. Das Gesicht wird ausgeschnitten und auf die Platine aufgeklebt.  Dann geht es um die Augenfarbe: Rote oder gelbe LEDs? Hier haben die meisten Kinder sich für gelbe Augen entschieden. Die Bauteile für die Schaltung, welche gleichzeitig das Gesicht des Tieres darstellt, werden von den Kindern eingesteckt.  Der Höhepunkt für die Kinder ist dann, selber mit einem 350 Grad heissen Lötkolben die Bauteile anzulöten.  Wenn dann noch die Batterie angesteckt wird, und das Gesicht anfängt zu blinken, ist die Freude groß. Manche Kinder wollten gleich noch ein zweites Gesicht bauen!

Insgesamt konnten wir an diesem Tag über 60 Kinder für das Elektronikbasteln begeistern. Auch für die Eltern gab es was zu schauen: Der Borg Ventilator wurde ausgestellt, und es wurde munter geraten, wie er wohl funktioniert, bis das Rätsel durch Anhalten des Drehmotors aufgelöst wurde.  Manch einer hätte ihn am liebsten gleich mit nach Hause genommen!

Wie immer kommt es auf die Unterstützung vieler Helfer an, damit eine Aktion so erfolgreich sein kann. Wir bedanken uns bei den Eltern, die sich an den Kosten für die Bauteile beteiligt haben, sowie der Fakultät ET/IT der Ruhr Universität Bochum für die Herstellung von Platinen.  Ein grosses Dank auch an die zahlreichen Helfer im Labor, die sich mit viel persönlichem Einsatz an dieser Aktion beteiligt haben.