Drehbank im Labor

Die Drehbank

Die Drehbank.

Am Freitag den 13. erwartet man ja nichts gutes. Anders im Labor. Am Freitag fragte auf unserer Mailingliste jemand, ob jemand Interesse an einer Drehbank hat. Aber wer will sich so ein klobiges Teil schon in die Wohnung stellen. Sofort kam als Antwort die Frage, ob man nicht zusammen schmeißen könnte und die Drehbank ins Labor stellt. Es dauerte keine 2 Stunden und die nötige Summe an Spendenzusagen war da. Es kamen sogar noch Zusagen für Spenden für Werkzeug und Zubehör.

Die Drehbank

Die Drehbank steht nun im Laborkeller.

Nun steht das teil im Labor-Keller und wartet darauf benutzt zu werden. Als nächstes müssen wir einen Dreh-Kurs organisieren, da die wenigsten Laboranten mit einer solchen Maschnine umgehen können. Wir sind gespannt was die Laboranten so an kreativen Dingen mit der neuen Drehbank anstellen!

 

1 comment for “Drehbank im Labor

  1. Andreas
    20. Juli 2012 at 19:21

    Hy Andre und natürlich auch nen Gruß an die anderen,

    wie schon beim Drehbank holen und Erstbespielen abgemacht such ich gern ein bisschen Literatur zusammen und schreib ein paar Sätze wie man mit so einer Drehe umgeht ohne sich oder andere umzubringen ;) Wenn dann die Laborler sich das ganze durchgelesen haben um inetwa einnorden zu können was ich erzähl stell ich mich auch gern mal nen Freitag oder Samstag Nachmittag/Abend hin und erzähl ein bisschen zu Werkzeug, Drehzahlen, Schnittgeschwindigkeiten, Aufspannungen für Werkstücke, Innen- und Aussendrehen und was man so macht und was nicht.

    Mein Vorschlag für die überschüssige Spendenkohle (natürlich nicht alles) wäre unter anderem etwas Material zu holen, Alu und etwas Polyamid. Damit kann man dann schonmal Sinnvolles basteln. Wenn mir jetzt noch ein kleines Werkstück / Werkzeug einfällt das man in Drehbank 1.0.1 machen kann das nicht nur ein Briefbeschwerer ist rühr ich mich.
    Auch wenns affig klingt, wer an die Drehe geht sollte unbedingt Brille tragen, die Kiste wirft die Späne nämlich genau dahin wo man beim Drehen steht. Und wenn mans richtig macht qualmen die Späne und fallen blau auf den Boden. Macht im Auge keinen Spaß, selbst wenn nicht warm sind die Dinger doch scharf.
    Vielleicht hat euer gelernter Werkzeugmacher ja noch nen Draht in den Betrieb, da ist Material nämlich um einiges günstiger als für Endkunden. Oder wir fragen um Sachspenden, hab da ja so halb auf einem Ohr was klingeln hören beim Bootstrap.
    Lasst beim ausprobieren mal nicht die Späne in den Server prasseln ;)

    Gruß,
    Andreas

Comments are closed.