The Onion Router – Fooling Big Brother and Big Media

Im LABOR praktisch im Einsatz, nun kommt die Theorie hinterher: Am Dienstag, den 20.12.2005 findet um 19:30 Uhr im LABOR ein Vortrag zu Tor – The Onion Router statt.

Im Kontext der zunehmenden totalen Netzüberwachung ist Verschlüsselung allein nicht mehr ausreichend. Der legislative Ansatz ist in keinster Weise neu: Die Novellen der Telekommunikationsgesetzgebung sehen die Speicherung sämtlicher Verbindungsdaten vor, was dem Staat erlaubt detaillierte Kommunikationsprofile (“wer-mit-wem”) zu erstellen. Darüberhinaus kann man nicht sicher sein ob bzw. wie lange der Kommunikationspartner selbst die Verbindungsdaten loggt.

Eine komfortable Möglichkeit sich anonym im Internet zu bewegen bietet Tor. Dieser Vortrag richtet sich in erster Linie an Nutzer, die ihre Privatsphäre nicht für das Recht auf freie Meinungsäusserung in der digitalen Welt opfern wollen. Für technisch Versierte wird anschließend auf die Konzepte des Onion Routings, das Betreiben versteckter Server, und Angriffe gegen die Tor-Infrastruktur eingegangen.