Website – redesign

Wir haben die LABOR-Website einem strukturellen und teilweise auch optischen Redesign unterworfen, wie wir hoffen, hin zu direkterer Information und mehr Übersichtlichkeit.

Der Content der Startseite beschränkt sich auf möglichst wenige, aber aussagekräftige Links. Der String “LABOR Bochum” tritt für menschliche und nichtmenschliche Besucher prominent zu Tage (im Title) und matcht den content der meta-tags. Einzige weitere Elemente sind das Logo und die jeweils (noch) aktuellen Termine.

Das Blog soll nun wirklich nur noch Blog sein dürfen und nicht eine fehlkonstruierte Termin-Verkündungsstelle. Der Inhalt beschränkt sich auf kontextuell sinnvolle Posts rund um unsere Themen bzw. das LABOR selbst. Ich denke, es ist auch im Interesse derer, die das Feed nur via einen Aggregator konsumieren, wenn der Content über bloße Terminannouncements hinausgeht.
Die Termine wiederum halten sich für den laufenden Monat selbständig aktuell, selbiges gilt für das neue, seperate Terminfeed (RSS 2.0) und das iCal-Feed.Bei letzterem ist noch nicht endgültig geklärt, wie gut es funktioniert, da z.B. der gnome-calendar es wunderbar verarbeitet, Evolution allerdings keine Termine anzeigt. Beide benutzt als Backend evolution-webcal… Ich wünsche mir einen iCal-Validator!
Die URL des Blogfeeds selbst hat sich ebenfalls geändert auf http://blog.das-labor.org/weblog/index.php/feed/. Was für rss2.0 gilt, gilt für rss0.92 und atom natürlich äquivalent; die Links vermittelt euch der fähige Browser eurer Wahl.
Ebenfalls neu: planet LABOR.
Was noch fehlt, ist ein neues Theme für WordPress und für das Mediawiki, das blau wird langsam ekelhaft. Selbiges gilt auch für die Grautöne, die in die sed das wiki getaucht hat.

Die wichtigen URLs sind nun also:
http://www.das-labor.org/
http://wiki.das-labor.org/
http://blog.das-labor.org/
http://planet.das-labor.org/