Record now, watch later – Vorträge aus dem LABOR zum Download

Weil es häufig schade ist, wenn man einen Vortrag verpasst und weil Vortrag angucken schon meist informativer ist als nur Slides des Vortrags angucken, werden wir uns in Zukunft bemühen, unsere Veranstaltungen auf Festplatte zu bannen. Die Files gibts dann per BitTorrent im MPEG4-Format und wenn ich mich bei den Parametern nicht vertippt habe, sollten auch apfelhaltige, tragbare Videoguck-Produkte damit klarkommen. Wie gut oder wie konsequent das Aufzeichnen laufen wird, kann ich natürlich nicht vorraussagen, die technischen Vorraussetzungen sind jedenfalls gegeben.
Der Vortrag vom letzten Dienstag zum Border Gateway Protocol und IP-Loopup Algorithmen war der erste Testballon für unser digitales Medienarchiv. Das Torrent-File zum Resultat gibts hier.

Nun die Publikumsfragen:
1. Soll es zusätzlich zu den Video auch reine Audiofiles zu den Vorträgen geben? Für wen von euch würde das einen echten Mehrwert darstellen?
2. Wo gibts mehr Platz? Der Server hier hat leider ein wenig das Problem, dass er zwar Traffic satt, aber Platte eher schmal hat. Wenn wir also konsequent sind mit der Aufzeichnung von Veranstaltungen geht uns nach ca. 3 weiteren der Platz zu Neige. Ich denke zwar, dass BitTorrent ein ganz guter Ansatz zu Dezentralität ist, wir aber dennoch zu jedem File selbst einen Seed anbieten sollten. Wer also viel Platz und einen dicken Upstream hat und uns zudem noch eine Shell incl. BitTorrent-Client in die Hand drücken möchte, oder alternativ für uns seeden möchte: Wir freuen uns auf deine Mail!
Unsere Wunschlösung in diesem Kontext: Kann jemand einen Rechner von uns an einem (kühlen) gut angebunden Plätzchen unterstellen und das ganze kostenfrei? Auf deine Mail freuen wir uns ganz besonders!

Von den kommenden zwei Vorträgen morgen und am Donnerstag wird es übrigens leider kein Video geben, da der Referent dem nicht zugestimmt hat.

1 comment for “Record now, watch later – Vorträge aus dem LABOR zum Download

  1. Deknos
    9. März 2007 at 20:05

    Hallo,
    hier ist Dennis (der Vortragende vom BGP/IP-Lookup-Zeuch). Ich hab die Datei auch auf meinem Server. Nuuur habe ich keine Ahnung davon, was man für einen “bittorrentserver” denn braucht (v.a. nicht bei freebsd, aber sollte äquivalent zu anderen linuxen/unicen sein), wenn da jemand eine knackige Doku kennt, wär ich sehr erfreut. und Til sicher auch .. :)

Comments are closed.