Donnerstag, 28.06.: Bazaar Versionsverwaltungs System

Wer kennt das nicht: man möchten zu zweit oder in einer Gruppe ein gemeinsames Dokument erstellen und schickt sich das dann immer abwechseld via EMail zu.

Software Entwickler benutzen schon lange sog. Konfigurations-Management-Systeme (CMS) um in Gruppen an Projekten zu arbeiten. Diese Systeme helfen nicht nur dabei die Gruppenarbeit zu vereinfachen, sondern sie verwalten auch die komplette Historie eines Projektes — man kann Änderungen wieder rückgängig machen und nachsehen wie das Projekt z.B. vor einem Jahr aussah.

Neben den etablierten Systemen wie z.B. CVS oder Subversion gibt es seit kurzem einen ganzen Zoo sog. verteilter CMS: Bazaar, git, Mercurial, Monotone. Diese eignen sich insbesondere auch für kleine (nicht nur Software) Projekte — sie benötigen keinen Server sondern behalten die Historie im Arbeitsverzeichnis.

Exemplarisch soll am Donnerstag, 28.6. um 20:00 Uhr das Bazaar Versionsverwaltungs System in einem kleinen Vortrag beleuchtet werden.

ps: Das Labor betreibt einen Subversion und ein Bazaar Repository — dort kann man Quelltexte und Schaltpläne vieler unserer Projekte abrufen.

Labor Ruby Gruppe

Mittwoch, den 27.06.2007 ist wieder Ruby Gruppe im Labor.

Jeden 4. Mittwoch im Monat treffen sich Ruby -fans,- programmierer, -interessierte im Labor um zusammen über Ruby zu reden, zusammen zu programmieren und Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Jeder interessierte ist eingeladen ab 19:30 Uhr vorbei zukommen und sich zu beteiligen.

Wenn weiterhin interesse besteht, können wir als gemeinsames Projekt, auf unseren Server roulette ein ruby-on-rails Projekt zur Labor-Steuerung planen und einrichten.

Bis Mittwoch

Fabian

CIPH3R

C.I.P.H.E.R. 3

Challenges in Informatics: Programming, Hosting and ExploRing
http://www.cipher-ctf.org
12.07.2007 18:00 bis 01:00 Uhr

CIPHER is a Capture The Flag-style exercise in IT security for teams of students from universities. The task is to maintain a server running multiple services, while simultaneously trying to get unauthorized access to the other team’s servers. Each successful penetration gains points, as well as keeping the own services up and functional during the course of the game.

Dieses Jahr werden wieder Studenten der RUB am CIPHER Wettbewerb teilnehmen. Wir suchen noch Mitstreiter und deswegen wollen wir ein informatives und organisatorisches Treffen machen um den Wettbewerb vorzustellen und danach verschiedene Teams aufzustellen. Das unverbindliche
Treffen findet am 28.06. um 16:00 im IC4/161 statt.

bglug: how to set up a media center on debian gnu/linux

In Zukunft wollen wir Veranstaltungen wieder über dieses Blog ankündigen — nicht einzeln, sondern immer als Aggregat über ca. 30 Tage. Da aber in den letzten 29 Tagen niemand das Skript zuende geschrieben hat, gibt es jetzt nochmal eine Einzelankündigung:

Die Bochumer GNU/Linux User Group veranstaltet am Montag, 11.6.2007 einen Vortrag mit dem Thema “How to set up a media center on debian gnu/linux“. Referenten sind Dan Steffen und Daniel Salloch. Mehr Informationen dazu gibt es auf den Seiten der BGLUG.

Labor mit Sonderpreis “Zukunft durch Innovation” ausgezeichnet

Der Labor e.V., ein von Bochumer Studenten gegründeter Verein, wurde im Rahmen des Landeswettbewerbs “Zukunft durch Innovation” mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Die Initiative Innovation.NRW des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen zeichnete in der ersten Runde des Wettbewerbs Projekte und Konzepte aus, die einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und das Interesse für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge und Berufe zu fördern. Der Sonderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Die Jury aus Innovationsminister Pinkwart, Schulministerin Barbara Sommer, Dr. Ing. Willi Fuchs (Direktor des VDI), Klaus Hamacher (Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des DLR) und Dr. Hans Peter Klös vom Institut der Deutschen Wirtschaft würdigte in ihrer Laudatio besonders das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder.

Seit Anfang 2005 unterhält der Labor e.V. in der Bochumer Innenstadt einen Raum, in dem regelmäßig Vorträge und Workshops stattfinden. Das Labor steht fast täglich Interessierten als offener Arbeitsplatz und Treffpunkt zur Verfügung; auch abends und an Wochenenden. Ehrenamtliche Tutoren von der Ruhr-Universität-Bochum und aus umliegenden Unternehmen unterstützen Anfänger und Fortgeschrittene bei der Durchführung ihrer eigenen Elektronik- und Softwareprojekte. Auf diese Weise fördert der Verein die kreative Auseinandersetzung mit Technik als Freizeitbeschäftigung und bietet Einblicke in die Fachgebiete der beteiligten Tutoren. Durch die Verknüpfung von Freizeitinteressen und beruflichen Perspektiven werden für die Teilnehmenden die Inhalte technischer Studiengänge greifbar, die Berufsorientierung erleichtert und der Übergang in den praktischen Berufsalltag geebnet.

Pressemitteilung als pdf, Bild (Preisverleihung)
Pressemitteilung MIWFT NRW

Veröffentlicht unter Presse

Labor als gemeinnützig anerkannt

Wie das Finanzamt Bochum-Mitte heute mitteilte, ist das Labor seit dem 30.05.2007 als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Wer also noch eine Möglichkeit sucht, seinen zu versteuernden Jahresüberschuss wirksam zu mindern, dem bietet sich nun eine attraktive Möglichkeit schnöden Mammon nachhaltig in innovatives gesellschaftliches Engagement zu investieren. Die Bankverbindung des Labors findet sich hier.