MameCab/Status

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Status[Bearbeiten]

Hier schreiben wir hin, was gemacht wurde und auch ein paar notizen. Diese Seite zeigt was wirklich passiert ;) Was fett geschrieben ist sind nachfolgende Aktionen die vorgenommen werden muessen.

  • 2009.03.24 - Seit ein paar Tagen gibt es zwei Gamepads. Fuer jeden Spieler eins ;) um raus zu bekommen, welches Pad fuer Spieler eins ist, muss man einfach mal der Knoepf "oben auf" (rechter Zeigefinger unterer Knopf) gedrueckt werden. Bleib alles ruhig, ist es das Pad fuer Spieler eins. Ferner hat der ArcadeAutomat jetzt auch einen Hauptschalter. Oder sagen wir mal so, zwei Schalter. Der Vorteil ist, dass man die Kiste jetzt auschalten kann (wer immer das will ;). Er befindet sich an der Rueckseite des Automatens. Der Schalter, der naeher am Rand ist schaltet den Ton ein und aus. Der andere Monitor und Rechner.
  • 2009.03.11 - GamePad fuer Player 1 an den Automaten angeschlossen - liegt bei bedarf unten im Cabinet
  • 2009.03.02 - Es gibt jetzt Nintendo Entertainment System (NES) und Sega Master System (SMS) Spiele unter MameCab/FAQ gibts ne Aussage dazu wie man die Emulatoren auswaehlen kann
  • 2009.03.02 - Kinomode: so, erstmal es geht ;P ist allerdings im moment verdammt aufwendig und leider nicht automatisiert. Der Status ist der, dass ich in der Lage war die Grafische Ausgabe auf zwei Rechnern anzeigen zu lassen. Die Eingabe kam dabei vom ArcadeAutomaten, was auch relativ gut moeglich war. In der Theorie kann man nun auch eine Leute beim spielen beobachten. Was Auch geht, ist das spiel auf dem Automaten zu haben und an seinem eigenem Rechner zu spielen. Allerdings sollte man sich dann eher Mame lokal installieren :)
  • 2009.02.10 - Wahcade installiert und konfiguriert, damit es ein Frontend fuer die Auswahl von Spielen gibt. Das Geraet muss jetzt nur noch angeschaltet werden um ein spiel zu spielen. Anders gesagt,das Ding ist benutzbar!
  • 2009.02.07 - Testkandidaten gesucht! - oder anders gesagt, das Cab hat erstmal nen Status erreicht, bei dem man davon ausgehen kann, dass er Leute gluecklich macht :) Was man jetzt einfach machen muss ist damit etwas zu spielen und zu sehen, was man verbessern kann. Da sollte ein zettel rumliegen der fuer alle moeglichen Bemerkungen gedacht ist. Dabei ist es egal ob euch der sound nicht passt, oder das Geraet als solches stinkt. Einfach drauf schreiben was euch gerade einfaellt (der erste der mir da nen Herz rauf zeichnet musst das begruenden ;)
  • 2009.02.07 - Habe gerade ein paar Zeichungen im Vortragsraum auf dem Tisch gefunden. Die Zeichnungen sind oo-mal besser als das was ich machen koennte. Vorschlag: wenn die Person die das gemalt hat etwas artwork machen will, das aber lieber auf dem Papier tun will, dann einfach nen Blatt mit na Skizze oder so auf dem Tisch im Vortragsraum liegen lassen. Ich wuerde das dann unter den Scanner legen und vielleicht noch was mit farbe versehen. Oder, was einfacher waere, mich einfach ansprechen :D
  • 2009.02.06 - Es ist ne ganze menge passiert. Erstens laeuft da jetzt ne 2.8GHz kiste mit 512MB Ram. Das loest alle Performanceprobleme die irgendwie mal da waren. Das hat natuerlich dazu gefuehrt, dass da jetzt nen std-gentoo drauf laeuft, das in keiner Art und Weise in der Groesse reduziert ist. Zweitens: die gesamte Hardware ist jetzt auf einem neuem Board montiert. Also nicht das Mainboard, sondern eine Pappe auf der Mainboard, Festplatte und Netzteil montiert sind. Diese Pappe a) sieht besser aus und b) ist stabieler. Und drittens ist der Verstaerker des Cabinets irgendwie gestorben. Madex hat einen Verstaerker gebaut (danke Madex :) nach dem parallelschalten von drei 22 Ohm Widerstaenden um von 8.5 auf etwa 4 Ohm zu kommen lief das ganze auch sauber. Und wenn ich jetzt noch loeten koennte, koennte ich das ganze statt mit krokoklemmen auch gescheit anbinden ;)
  • 2009.02.02 - Peter hat die controller-card entprellt und siehe da, keine aussetzer mehr ... danke Peter :) Zumindest der Joystick von Spieler 1 klemmt ab und an, also mechnisches klemmen
  • 2008.02.02 - die Glasscheibe mit dem Mercurvision logo ist jetzt sauber... es lassen sich also beliebige Artworks machen die beleuchtung ist kaputt - neue besorgen.
  • 2009.01.02 - Das einbauen neuer Controler resp das restaurieren der alten ist abgeschlossen. Leider hat das die Steuerbarkeit der Spiele nur minimal verbessert. Es fuehlt sich besser an und die ganzen Handfettspuren sind weg, allerdings gibt es immernoch aussetzer. Das aeussert sich daran, dass man ab und an zwei mal nach links druecken muss, bevor ein Ramschiff nach links fliegt. Der Verdacht ist, dass die Controlercard nicht wirklich bug-frei ist. Peter nach dem Code fuer den Microchip fragen und diesen dann optimieren und bugs raus schmeissen
  • 2009.31.01 - Teile des Arcadeautomaten wurden neu lackiert. Primaer um so Rosstellen zu verbergen