Nebel Borg

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
     
Nebel Borg

Release status: stable [box doku]

Nebel borg.jpg
Description 8x16 RGB-LED Matrix Mit Nebelwanne darüber zeigt einen schönen Plasmaeffekt an
Author(s)  tixiv,nico
Platform  all


Nebel Borg[Bearbeiten]

Dieser Borg hat eine 8x16 RGB Matrix die auf einer Holzplatte angebracht ist. Über den LEDs ist eine Plastikwanne, in der Ultraschallnebler sind, die aus Wasser Nebel erzeugen. Besonders schön wirkt es, wenn der Nebel sich leicht bewegt.

Angesteuert wird der Borg über ein FPGA.

Video vom Plasma Effekt:


(https://www.youtube.com/v/UmjC5r4nDfo)
svn co https://www.das-labor.org/svn/fpga/soc-lm32/nebelborg

Wenn der Nebel Borg mal nicht "nebelt", erzeugt er mit der Moodbar zusammen, schöne Farbeffekte an unserer Theke.

Nebel borg theke.jpg


Reparatur der Platinen[Bearbeiten]

Der Nebelborg ist nun schon ein paar Jahre alt. Er wurde zu allen möglichen Veranstaltungen mitgenommen, und im Labor viel genutzt. Da die Platinen bis jetzt nicht fest montiert waren, lagen sie immer lose unter dem Borg, oder daneben. Wobei das Danebenliegen ihnen nicht gut tat, da sie irgendwann mal etwas zu viel Wassernebel abbegkommen haben, und dadurch einen Wasserschaden bekommen haben.

Nebel borg wasserschaden.jpg

Die Elektronik lief in dem Zustand zwar sogar noch!! Aber es gab ein paar Glitch-probleme.

Ich (tixiv) habe mich nun mal daran begeben, das Problem zu reparieren. Zuerst habe ich die Platinen mit Leiterplatenreiniger saubergebürstet, was die Oxidation erstaunlich gut entfernt hat. Der Glitch war allerdings immer noch da: Sporradisch flackerten einige der LEDs, wenn man mit dem Finger an die Platine ging wurde es schlimmer (Kapazitive kopplung, nicht Wackelkontakt). Naja, der Fehler war dann auch schnell gefunden, denn es war einer der Drähte unter der Treiberplatine glatt durchgegammelt. Und zwar eine der VCC-Leitungen. Dadurch hatten einige der Latches eigentlich kein VCC. Ich frage mich immernoch, wie es überhaupt funktionieren konnte. Wobei die Latchse dann halt wohl über die Dateneingänge über die Boddydioden versorgt wurden (100n Caps waren ja noch drann) und die LED-Ströme ja nach GND fliessen, die VCC der Latches also eigentlich nicht sonderlich belastet wird. Nach der Reperatur funktionierte jedenfalls alles wieder ohne Glitches.

Nebel borg gereinigt.jpg


Fester Einbau der Platinen[Bearbeiten]

Die Platinen sind nun auch fest unter dem Borg installiert, so dass es in Zukunft damit eigentlich keine Probleme mehr geben sollte. Auf die beiden Leisten wird noch eine Deckplatte geschraubt, die einen mechanischen Schaden an den Platinen beim Transport vermeidet.

Nebel borg platinen.jpg