wiki:Haskell - Eine funktionale Programmiersprache

Haskell - Eine funktionale Programmiersprache

Facts

  • Wann: 09.12.2009
  • Wo: Labor
  • Wer: Mu
  • slides

Teaser

Haskell ist eine funktionale Programmiersprache mit starken Wurzeln in der Mathematik und Informatik. Sie hat den Ruf – bis auf Embedded-Programmierung - für nicht viel benutzbar zu sein (zu unrecht). Dank sehr abgedrehter und ungewohnter Features hat sie zusätzlich den Ruf, sehr schwer verständlich zu sein (zurecht). Trotzdem wird Haskell nicht nur dort eingesetzt, wo Abstraktion und Sicherheit Primärziele sind, sondern auch z.B. für einfache Administrationsaufgaben. In diesem Vortrag wird erklärt, woher der Name kommt, was “funktional” überhaupt bedeutet, wo die Unterschiede zu anderen Programmiersprachen liegen und was die Eigenschaften eben dieser Programmiersprache sind. Vielleicht wird dadurch klar, was sie zur Zeit so sehr zum Lieblingsthema einiger (Alpha-) Geeks macht.

Feedback

Last modified 7 years ago Last modified on Aug 9, 2009, 9:43:12 PM